Nachrichten - Magazin

tagesschau.de

Kunstschatz
  • Kunstmuseum Bern nimmt Gurlitt-Erbe an

    Das Kunstmuseum Bern hat sich entschieden: Es tritt das umstrittene Erbe des verstorbenen Kunstsammlers Cornelius Gurlitt an. Bilder, die unter NS-Raubkunst fallen, bleiben in Deutschland, bis ihre Herkunft zweifelsfrei geklärt ist.

  • Industrie warnt vor Aus für Kohlekraftwerke

    22 Millionen Tonnen CO2 sollen die deutschen Kraftwerksbetreiber bis 2020 einsparen - das entspricht dem Ausstoß von acht alten Kohlemeilern. Während Minister Gabriel heute mit den Strom-Managern über seinen Plan berät, warnt der BDI vor verheerenden Folgen.

  • Bessere Stimmung in der deutschen Wirtschaft

    Hoffnungsschimmer nach einem halben Jahr - nach sechs Rückgängen in Folge blickten die deutschen Manager im November wieder positiv in die Zukunft. Der Ifo-Geschäftsklima-Index kletterte überraschend um 1,5 Punkte. Für den Index werden rund 7000 Unternehmen zu ihren Erwartungen befragt.

  • SPD und Grüne wollen "Soli" ab 2020 auch für den Westen

    Zehn Ministerpräsidenten stellen SPD und Grüne inzwischen - und die haben sich auf ein Konzept für die Zukunft des Solidaritätszuschlags geeinigt. Er soll erstens auch nach 2019 bleiben und zweitens auch für den Westen da sein. Die Union muss aber noch zustimmen.

  • Vogelgrippe: Stallpflicht und Kontrollen in Mecklenburg-Vorpommern

    13 Millionen Hühner, Puten und Enten in Mecklenburg-Vorpommern müssen seit dem Wochenende zum Schutz vor der Vogelgrippe in ihren Ställen bleiben. Von heute an wird kontrolliert, ob die Stallpflicht auch eingehalten wird. Auch das nationale Krisenteam tagt.

  • UN: Immer mehr Kinder Opfer von Menschenhandel

    Immer mehr Kinder werden Opfer von Menschenhändlern. Das geht aus einer UN-Untersuchung hervor. In etwa jedem dritten Fall seien Mädchen oder Jungen betroffen. Sie würden oft zur Prostitution gezwungen oder zu sklavenähnlicher Arbeit.


Sportschau.de

Armin Veh
 



Sabine Heinrich in 1LIVE
Bastille mit Things We Lost in the Fire
1LIVE-Moderatorin Sabine Heinrich