Skiplinks / Sprungmarken


On Air

Max von Malotki; Rechte:

Max von Malotki




Sie befinden sich hier:Link: WDR.deLink: 1LIVELink: MagazinLink: Ausbeutungsdrama


Magazin | Kino

Ausbeutungsdrama

"Und dann der Regen - También la lluvia"

Von Sebastian Ko

Wie gut politisch ambitioniertes Kino sein kann, beweist der neue Film mit Gael García Bernal, der unter anderem auf der Berlinale mit dem Panorama Publikumspreis ausgezeichnet wurde und die spanische Nominierung zum Auslandsoscar 2011 war: "Und dann der Regen" erzählt komplex und gefühlvoll zugleich auf mehreren Ebenen, wie wenig sich an der Ausbeutung der indigenen Bevölkerung seit der Entdeckung durch Christoph Columbus verändert hat.

Filmplakat zu Und dann der Regen, Rechte: piffl medienBild vergrößern

Filmplakat: "Und dann der Regen"

Eigentlich sind der idealistische Regisseur Sebastián und sein Produzent Costa nur in Bolivien, weil hier die Statisten für ihren ambitionierten Christoph Columbus Film so 'billig' sind. Doch dann geraten sie und ihr Filmteam unversehens in die ganz realen Probleme der indigenen Landbevölkerung. Daniel, einer dieser kostengünstigen Statisten zettelt einen Aufstand im bolivianischen Cochabamba an. Der Grund: Die Wasserversorgung wurde privatisiert und an ein internationales Konsortium verkauft. Zur Preissteigerung von über 300% für Wasser soll jetzt sogar das Auffangen von Regenwasser untersagt werden. Und so gerät das spanische Filmteam mitten hinein Konflikte, die ihren kritischen Film über Christoph Columbus in den Schatten stellen.

Kunstvoll und real

Äußerst kunstvoll verzahnt Regisseurin Icíar Bollaín (Blumen aus einer anderen Welt, Öffne meine Augen) die Geschichte der Ausbeutung der indigenen Bevölkerung seit Landung des ersten Amerika Eroberers Columbus mit der immer noch bedrückenden Gegenwart Boliviens, dass die real stattgefundenen Aufstände im Jahr 2000 in der bolivianischen Stadt  Cochabamba aufgreift. Dass der Film dabei nicht in seine einzelnen Ebenen zerfällt ist dabei die eigentlich Leistung: Leicht hätten sich die Ebene vom 'Film im Film' Dreh über Columbus, die Ebene über die Probleme bei den Dreharbeiten und die Ebene der dokumentarisch 'echt' wirkende Aufstände gegenseitig aushebeln können, gerade hinsichtlich einer emotionalen Bindung.

Mehr als nur politisch korrekt

Doch Regisseurin Icíar Bollaín kann zum Glück mit Gael García Bernal und Luis Tosar auf zwei ungeheuer starke Darsteller zurückgreifen: Mit Ihnen gerät langsam aber sicher die Schutzbehauptung ins Wanken, dass die Zeit der 'bösen' Kolonialisierung längst Vergangenheit ist, indem sie ganz persönlich ins Schicksal der Indios verwickelt werden. Dabei sind ihre Figuren ambivalent genug, dass "Und dann der Regen" kein simpler Film über 'Gut' und 'Böse' geworden ist, denn obwohl sie einen kritischen Film drehen wollen über Kolumbus, beuten sie selbst die Indios als Statisten aus. Zusammen mit einer starken Kameraarbeit, die die einzelnen Erzählebenen unterstreicht und dem gefühlvollen Soundtrack, ist "Und dann der Regen" mehr als nur politisch korrekter Film, sondern auch ein starkes Drama geworden.

"Und dann der Regen -También la lluvia"
Drama,  Mexiko / Spanien / Frankreich 2010

Regie: Icíar Bollaín
Darsteller: Darsteller: Gael García Bernal, Luis Tosar, Juan Carlos Aduviri, Karra Elejalde, Carlos Santos
Länge: 103 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Start: 29. Dezember 2011

  • Story Vier von fünf Sternen
  • Darsteller Drei von fünf Sternen
  • Thema Vier von fünf Sternen
  • Emotion Drei von fünf Sternen

Bewertungsschema

  • Keiner von fünf Sternen unterirdisch
  • Einer von fünf Sternen mies
  • Zwei von fünf Sternen mäßig
  • Drei von fünf Sternen okay
  • Vier von fünf Sternen gut
  • Fünf von fünf Sternen genial!!!

Stand: 28.12.2011

Seite empfehlen:

Über Social Bookmarks

Kino

Die Kino-Charts

Die aktuell beliebtesten Filme [mehr]


Interviews

Jennifer Lawrence; Reuters

Im Gespräch mit ...

Die Kino-Stars im 1LIVE-Interview. [mehr]


Kinosaal; dpa

Weitere Filmkritiken

Mehr Filmkritiken


TAGESÜBERSICHT
00.00 Uhr01.00 Uhr02.00 Uhr03.00 Uhr04.00 Uhr05.00 Uhr06.00 Uhr07.00 Uhr08.00 Uhr09.00 Uhr10.00 Uhr11.00 Uhr12.00 Uhr13.00 Uhr14.00 Uhr15.00 Uhr16.00 Uhr17.00 Uhr18.00 Uhr19.00 Uhr20.00 Uhr21.00 Uhr22.00 Uhr23.00 Uhr
1LIVE Fiehe
1LIVE Fiehe: Freestylesendung mit Klaus Fiehe seit 22:00 Uhr
1LIVE Nacht
Musik und Comedy für den Sektor bei Nacht
1LIVE mit Tobi Schäfer und dem Bursche
Der 1LIVE Lovetrain nach Paris, der meteorologische Herbstanfang kommt zu spät, geplante Waffenlieferungen in den Irak
1LIVE mit Frau Heinrich
1LIVE Lovetrain nach Paris, öffentliches Teamtraining der WM-Spieler
1LIVE mit Freddie und dem Sassenroth
Heimfahr-Tipps im Bahnstreik, Duke Dumont im Konzert-Planungs-Stress, Hypnose und Therapie - ein Hypnotiseur zu Gast im Studio
1LIVE Elfer - Die Fußballshow
1LIVE Elfer - Die Fußballshow: Die interaktive Show zur Bundesliga mit dem 1LIVE Elfer-Team, Gästen und Eurer Meinung
1LIVE Plan B
Der Abend in 1LIVE - im Zeichen der Popkultur
1LIVE Reportage

Startseite WDR.de

1LIVE/WDR ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

© WDR 2014

Impressum