Skiplinks / Sprungmarken


On Air

Tobi Schäfer & Andreas Bursche; Rechte: WDR

Tobi Schäfer & Andreas Bursche




Sie befinden sich hier:Link: WDR.deLink: 1LIVELink: MagazinLink: Das unheimliche Tal


Magazin | Kolumne

Das unheimliche Tal

Herr Nieswandt, die Kolumne in 1LIVE

Von Hans Nieswandt

Nicht alles, was technisch möglich ist, sollte im Animationsfilm auch umgesetzt werden, findet 1LIVE DJ und Kolumnist Hans Nieswandt. Er meint: Wenn animierte Figuren im Film zu menschlich wirken, floppt der Streifen. Ähnliches gilt für zu menschliche Sexpuppen.

Szene aus Per Anhalter durch die Galaxis, Rechte: Picture AllianceBild vergrößern

"Kunstwesen gruseln uns, wenn sie zu gut sind."

In einer Episode der von mir sehr geschätzten US-Serie "30 Rock" möchte einer der Stars, Tracey Jordan, dass seine kleinen Söhne endlich einen Grund haben, um auf ihren Vater stolz zu sein. Deshalb beschließt er, seine beiden Hauptinteressen, nämlich Videospiele und Pornos, zu einem genialen Gesamtkunstwerk zu verschmelzen: einem realistischen 3-D-Porno-Videospiel. Als er seinem Serien-Kumpel Frank davon erzählt, einem erfahrenen Pornoliebhaber, warnt ihn dieser: "Viele haben es versucht. Doch es ist unmöglich. Wegen dem unheimlichen Tal." Dann zieht er ein inzwischen berühmt gewordenes Schaubild aus der Schublade, um seinem Freund das paradoxe Phänomen zu erklären: Kunstwesen gruseln uns, wenn sie zu gut sind. Jordan aber bleibt unberirrt: "Und doch werde ich es schaffen. Denn ich bin wie Mozart, ein Genie. Und du bist wie dieser Typ, der ihn immer am Arbeiten hindern wollte." "Salieri?" "Nein danke, ich habe schon gegessen."

Was aber hat es nun mit dem unheimlichen Tal auf sich? Wo liegt es? Wie kommt man dorthin? Wie komme ich überhaupt darauf? Weil ich gerade mal wieder voll hineingestolpert bin. Es passierte, als ich die Bilder vom neuen Steven-Spielberg-Film sah, seine "Tim und Struppi"-Verfilmung in 3-D. Dafür wurden bekanntlich echte Schauspieler per Motion Capture gefilmt und anschließend mit einer Art digitaler Haut überzogen. Posthumane Kreaturen wie diese sind es, die das unheimliche Tal bevölkern.

Roboter dürfen nicht zu menschlich sein

Über den Kolumnisten

1LIVE Plan B mit Hans Nieswandt hört ihr jeden Mittwoch ab Mitternacht in 1LIVE. Auf 1live.de schreibt er einmal pro Woche seine Kolumne "Herr Nieswandt".

Dabei mögen wir Menschen eigentlich Kunstwesen. Wir lieben Roboter. Wir schreiben ihnen, ähnlich wie Tieren, menschliche Eigenschaften zu. R2D2 und C3PO sind niedlich. HAL 9000 aus "2001" ist nur eine rote Glühbirne mit einer angenehmen Stimme. Wir mögen auch Avatare und alle anderen Animationen. Aber wir mögen sie nur, solange sie nicht zu ernsthaft versuchen, menschlich werden. Dann werden sie uns plötzlich unheimlich. Dann projizieren wir keine sympathischen Charakterzüge mehr auf sie, dann sehen wir nur noch die Makel und Merkwürdigkeiten. Die kleinen, aber feinen Unterschiede bis zur Vollendung zum wirklich echten Menschen. Deswegen wirken ultrarealistische Avatare und Roboter auch ultramerkwürdig auf uns, wie sehr, sehr merkwüdige Menschen eben, zu denen wir instinktiv lieber auf Distanz bleiben. Kleine Kinder fangen an zu weinen, wenn ein allzumenschlicher Roboter sich über sie beugt.

Digitale Zombies

Weiblicher Roboter, Rechte: WDRBild vergrößern

Zu menschliche Roboter wirken unsympatisch.

Das unheimliche Tal habe ich mir natürlich nicht selbst ausgedacht, sondern der japanische Robotiker Masahiro Mori schon 1970 wissenschaftlich festgestellt. Von ihm stammt auch das berühmte Schaubild, das den Einbruch der Sympathiewerte illustriert, wenn ein künstlicher Charakter annährend menschenähnlich wird – zwischen diesem Punkt und dem echten Menschen liegt das unheimliche Tal und ein großes Problem für die Entwickler von Robotern und Animationen. Der Film "Polar Express" trägt z.B. allgemein nur den Spitznamen "Zombie Express", wegen der toten Augen der Figuren.

Sogar bei Sexpuppen gilt angeblich: lieber nicht zu realistisch, sonst denken die Leute, sie hätten Sex mit einer lebenden Leiche. Und was für das Animieren von Menschen gilt, gilt auch für unsere geliebten Comic-Figuren. Wenn auch auf etwas andere Weise: Weil sie in einer, besonders bei "Tim und Struppi", aufgeräumt-abstrakten, offensichtlich gezeichneten Welt leben, kommen wir gar nicht erst auf die Idee, sie mit echten Lebewesen zu verwechseln. Bei Spielberg aber bewegen sich Tim und Struppi wie Monster in einer realen Welt und machen sie damit zum unheimlichen Tal. Für Freunde von Zombiefilmen also sehr zu empfehlen!

Stand: 29.10.2011

Seite empfehlen:

Über Social Bookmarks

PLAYLIST AKTUELL

Playliste für 1Live
Uhrzeit Interpret und Titel
06:18 Gym Class Heroes feat. Patrick Stump
Cupid's Chokehold (Girlfriend)
06:13 Kraftklub
Songs für Liam
06:08 Sam Smith
Stay With Me

Player

Radiogerät; DPA

Webradio

Online 1LIVE hören. [1LIVE Player]

Channels und Podcasts


Ansgar Brinkmanns Kolumne in 1LIVE

Ansgar Brinkmann; dpa / bernd thissen

Der weiße Brasilianer

Bei anderen Sendern heißen die Fußball-Kolumnisten Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus oder Oliver Kahn... Die können mit vielen Worten wenig sagen? Brauchen wir nicht! [mehr]


Nerd-Blog

Netzwelt; Hoch Zwei/Philipp Szya

Dennis Horn bloggt

Ihr wollt abgefahrene Neuheiten aus dem Netz? Dann erfahrt ihr es auf unserem "Nerd-Blog". [mehr]


Sendungen

Jason Derulo; WDR/FUXIUS

Stars in 1LIVE

1LIVE holt die bekanntesten Künstler und die besten Newcomer ins Studio. Die Studiogäste im Überblick. [Studiogäste]


Das 1LIVE Sendeschema

TAGESÜBERSICHT
00.00 Uhr01.00 Uhr02.00 Uhr03.00 Uhr04.00 Uhr05.00 Uhr06.00 Uhr07.00 Uhr08.00 Uhr09.00 Uhr10.00 Uhr11.00 Uhr12.00 Uhr13.00 Uhr14.00 Uhr15.00 Uhr16.00 Uhr17.00 Uhr18.00 Uhr19.00 Uhr20.00 Uhr21.00 Uhr22.00 Uhr23.00 Uhr
1LIVE Nieswandt
1LIVE Nieswandt: Elektronische Melodien aus Deutschland und dem Rest der Welt
1LIVE Nacht
Musik und Comedy für den Sektor bei Nacht
1LIVE mit Tobi Schäfer und dem Bursche
Die tägliche, aktuelle Morgen-Show in 1LIVE
1LIVE die Schorn-Show
Themen der Sendung: Fakecationing - So kannst du coole Urlaubsbilder machen ohne im Urlaub zu sein, Neue Musik von Juli, Internetseite verteilt Noten für Social Media Verhalten
1LIVE Beeck und Michaelsen
Der Nachmittag in 1LIVE
1LIVE mit Anika Wiesbeck
1LIVE mit Anika Wiesbeck: Die Themen des Tages im Sektor
1LIVE Plan B
Themen der Sendung: Superheldenwoche bei 1LIVE: Sind Superhelden politisch? Und was kann sich ein Helden-Fan anschauen, wenn er keinen Bock auf Blockbuster hat?
1LIVE Krimi
1LIVE Krimi: Der Thrill vor Mitternacht

Startseite WDR.de

1LIVE/WDR ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

© WDR 2014

Impressum