Skiplinks / Sprungmarken


On Air

Tobi Schäfer & Andreas Bursche; Rechte: WDR

Tobi Schäfer & Andreas Bursche




Sie befinden sich hier:Link: WDR.deLink: 1LIVELink: MagazinLink: Erlesene Lust


Magazin | Literatur

Erlesene Lust

Die Nachfolger von "Shades of Grey"

Von Karoline Laarmann

Seit dem unfassbaren Welterfolg der Sadomaso-Buchreihe "Shades of Grey" von E.L. James geht ein erotisches Beben durch die Literaturszene. Um die (Kauf-)Lust der fast ausschließlich weiblichen Leserinnen weiter zu befriedigen, folgt zurzeit eine erotische Neuveröffentlichung nach der nächsten. Kein Verlag, der nicht "das neue Shades of Grey" im Programm haben will. Alles billige Kopien oder würdige Nachfolger?

Crossfire, Rechte: HeyneBild vergrößern

Sylvia Day: "Crossfire"

Eva Tramell ist frischgebackene Uni-Absolventin und verfällt dem jungen, steinreichen und attraktiven Konzernboss Gideon Cross, der so Zitat "in vielerlei Hinsicht ein harter Mann ist". Gideon mag es gern dominant. Hoppla, klingt irgendwie bekannt? Kein Wunder. Nicht nur der New-York-Times-Bestseller "Crossfire" von Sylvia Day, dessen erster Band "Versuchung" gerade in Deutschland startet, bedient sich ungeniert an der Steilvorlage "Fifty Shades of Grey" der Britin E.L. James. Auch weitere Buchreihen wie "80 Days" von Vina Jackson oder "Colours of Love" von Kathryn Tayler greifen sowohl Inhalt, Layout als auch Buchtitel des Originals klar auf. Das wirkt zwar zunächst nach dummdreistem Copy-Paste-Klau, bietet den Leserinnen, die auf der Suche nach neuen erotischen Abenteuern im Stil von SoG sind, aber eine durchaus willkommene Orientierungshilfe.

Profis am Werk

Selbst treue "Shades of Grey"-Anhänger wissen, dass E.L. James keine literarische Leuchte ist und lassen sich gern über den miserablen Schreibstil der Autorin aus, die vorher nie einen Roman zu Papier gebracht hat. Umso dankbarer sind die Fans für die neuen Erotik-Buchserien, die durch die Bank weg besser geschrieben sind. Was beweist, dass es mit dem Schreiben wie mit dem Sex ist - mit mehr Erfahrung macht es auch mehr Spaß.

Sylvia Day zum Beispiel ist eine professionelle Schriftstellerin, die bereits viele Buchreihen im Bereich Erotic Romance Fiction am Start hat. Das merkt man daran, dass sich die Phrasen in "Crossfire" nicht ständig wiederholen, insbesondere was die Umschreibung von weiblichen und männlichen Erregungszuständen angeht. Auch die verbalen Schlagabtäusche zwischen Eva Tramell und Gideon Cross sind ein prickelndes Vergnügen. Darüber hinaus gibt es so etwas wie Nebenhandlungen und Sidekicks, die nicht nur wie billige Komparsen in den Kulissen stehen, sondern die Story abrunden.

Selbstbewusste Gespielinnen

Sylvia Day, Rechte: HeyneBild vergrößern

"Crossfire"-Autorin Sylvia Day

Und noch etwas ist anders. So wie schon die Violistin Summer in "80 Days" verkörpert auch Eva in "Crossfire" eine sehr viel emanzipierte Version der "Shades of Grey"-Heldin Ana Steele. Diese Frauen sind selbstbewusster, erfahrener, neugieriger. Sie suchen nicht unbedingt Mr. Right, sondern haben einfach Bock auf Sex. Und dementsprechend weniger prüde geht es dann auch zur Sache. Weil sie ihren eigenen Kopf haben, bieten die Figuren aber auch weniger Projektionsfläche für die Leserinnen, die die Leerstellen in Ana Steeles Persönlichkeit mit ihren eigenen Wünschen und Attributen füllen konnten.

Das nächste große Sexding

Sylvia Day: "Crossfire. Versuchung"

Heyne, 416 Seiten, 9,99 Euro

Sehr hohe Erwartungen lasten jetzt auf dem Autorenduo Christina Hobbs und Lauren Billings, die unter dem Pseudonym Christina Lauren publizieren. Ihre heiße Büro-Romanze "Beautiful Bastard" wird schon jetzt als das nächste große Sex-Ding auf dem Buchmarkt gefeiert, dabei ist Teil 1 erst ab 12. Februar als englischsprachiges Ebook erhältlich. Trotzdem hatte "Beautiful Bastard" unter dem Titel "The Office" bereits über zwei Millionen Leser. Denn wie auch E.L. James begann Christina Hobbs, ihre Geschichte 2009 zunächst online als Twilight-Fan-Fiction zu veröffentlichen. Damit hat "Beautiful Bastard" sowohl die Twilight- als auch die "Shades of Grey"-Fangemeinde auf seiner Seite und damit hervorragende Erfolgsaussichten.

Stand: 14.01.2013

Seite empfehlen:

Über Social Bookmarks

PLAYLIST AKTUELL

Playliste für 1Live
Uhrzeit Interpret und Titel
06:39 Duke Dumont feat. Jax Jones
I Got U*
06:33 Marteria feat. Yasha & Miss Platnum
Lila Wolken
06:26 The Neighbourhood
Sweater weather

1LIVE Krone 2013

1LIVE Krone 2013; WDR

1LIVE Krone 2013

Bilder und Videos der Show, der Preisträger, der Live-Auftritte und der Krone-Konzerte findet ihr im großen Special zur 1LIVE Krone 2013. [Special]


Neue Musik

Plattenspieler; WDR

1LIVE Plattencheck

Die neusten Platten und besten Neuerscheinungen im 1LIVE Plattencheck. [mehr]


Kino

Plakat "Django Unchained"; Sony

Kino in 1LIVE

Die aktuellen Kinofilme im Überblick [mehr]


Extras

Computer-Icons; dpa

Netz-Themen in 1LIVE

WikiLeaks, Anonymous, Gamescom und Facebook: Alle Netz-Themen in 1LIVE. [mehr]


TAGESÜBERSICHT
00.00 Uhr01.00 Uhr02.00 Uhr03.00 Uhr04.00 Uhr05.00 Uhr06.00 Uhr07.00 Uhr08.00 Uhr09.00 Uhr10.00 Uhr11.00 Uhr12.00 Uhr13.00 Uhr14.00 Uhr15.00 Uhr16.00 Uhr17.00 Uhr18.00 Uhr19.00 Uhr20.00 Uhr21.00 Uhr22.00 Uhr23.00 Uhr
1LIVE Curse
1LIVE Curse: DJ-Set
1LIVE Nacht
Musik und Comedy für den Sektor bei Nacht
1LIVE mit Tobi Schäfer und dem Bursche
Die tägliche, aktuelle Morgen-Show in 1LIVE
1LIVE mit Frau Heinrich
1LIVE Beeck und Michaelsen
Der Nachmittag in 1LIVE
1LIVE mit Philipp Isterewicz
1LIVE mit Philipp Isterewicz: Die Themen des Tages im Sektor
1LIVE Radiokonzert mit Coldplay

Startseite WDR.de

1LIVE/WDR ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

© WDR 2014

Impressum