Skiplinks / Sprungmarken





Sie befinden sich hier:Link: WDR.deLink: 1LIVELink: MagazinLink: Fette Feiertagsfolgen


Magazin | Endlich Mitwisser

Fette Feiertagsfolgen

Wird man nach ein paar Tagen Weihnachtsschlemmerei wirklich dick?

Von Holger Wormer

Zunächst scheinen die Voraussetzungen zur schnellen Anzüchtung von Fettpölsterchen in den Weihnachtsferien natürlich ideal zu sein: Erst die Plätzchen, dann hockt man im Hotel Mama, dann bei Oma und Opa, Tante und Onkel - und jeder tischt auf, als wäre es das Weihnachtsmenü bei den Buddenbrooks. Abgerundet wird der Körper dann womöglich noch durch wenig Bewegung und viel Alkohol an Silvester.

Mitwisser, Rechte: dpaBild vergrößern

Weihnachten darf es etwas mehr sein

Für die genauen Folgen der Schlemmerei haben sich daher vor gut zehn Jahren bereits US-Forscher interessiert. Knapp 200 Erwachsene wurden dazu mehrmals im Jahr genau gewogen, um festzustellen in welcher Zeit des Jahres am meisten Gewicht dazu kam. Das Resultat: Zwischen Thanksgiving Ende November und nach Neujahr Anfang Januar hatten die Testpersonen im Durchschnitt 0,37 Kilo zugelegt; im übrigen Winter nur noch weitere 0,11 Kilo. Im Sommer dagegen blieb das Gewicht im Mittel praktisch konstant.

Mitwisser, Rechte: WDRBild vergrößern

Im Kollektiv Gewicht machen

Insofern sind die Feiertage bei Erwachsenen zwar spürbar, aber der Effekt ist recht gering: Ein Durchschnittsmensch hätte nach zehn Weihnachten etwa vier Kilo zugenommen. Noch besser kommen Kinder davon, wie 2010 eine weitere Studie zeigte: Die untersuchten Kinder nahmen in der Advents- und Weihnachtszeit im Durchschnitt zwar rund ein halbes Kilo zu, glichen das aber gleichzeitig durch Wachstum - also in die Höhe, nicht in die Breite - aus. Schlechter dran waren nur jene, die allgemein stark zu Fettleibigkeit neigen. Für alle anderen gibt es aber kaum einen Grund, die Weihnachtsfeierei zu bereuen; immerhin wird in dieser Zeit endlich überhaupt mal wieder in Ruhe gegessen. Und trotz der messbaren kleinen Folgen beruhigen viele Ernährungsberater weiterhin: "Man nimmt nicht zwischen Weihnachten und Neujahr zu, sondern eher zwischen Neujahr und Weihnachten."

Die aktuelle Folge zum Nachhören

Stand: 04.01.2012

Seite empfehlen:

Über Social Bookmarks

PLAYLIST AKTUELL

Playliste für 1Live
Uhrzeit Interpret und Titel
11:03 Route 94 feat. Jess Glynne
My love
10:55 Coldplay
A Sky Full Of Stars
10:49 Sia
Chandelier

Player

Radiogerät; DPA

Webradio

Online 1LIVE hören. [1LIVE Player]

Channels und Podcasts


Ansgar Brinkmanns Kolumne in 1LIVE

Ansgar Brinkmann; dpa / bernd thissen

Der weiße Brasilianer

Bei anderen Sendern heißen die Fußball-Kolumnisten Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus oder Oliver Kahn... Die können mit vielen Worten wenig sagen? Brauchen wir nicht! [mehr]


Nerd-Blog

Netzwelt; Hoch Zwei/Philipp Szya

Dennis Horn bloggt

Ihr wollt abgefahrene Neuheiten aus dem Netz? Dann erfahrt ihr es auf unserem "Nerd-Blog". [mehr]


Sendungen

Jason Derulo; WDR/FUXIUS

Stars in 1LIVE

1LIVE holt die bekanntesten Künstler und die besten Newcomer ins Studio. Die Studiogäste im Überblick. [Studiogäste]


Das 1LIVE Sendeschema

TAGESÜBERSICHT
00.00 Uhr01.00 Uhr02.00 Uhr03.00 Uhr04.00 Uhr05.00 Uhr06.00 Uhr07.00 Uhr08.00 Uhr09.00 Uhr10.00 Uhr11.00 Uhr12.00 Uhr13.00 Uhr14.00 Uhr15.00 Uhr16.00 Uhr17.00 Uhr18.00 Uhr19.00 Uhr20.00 Uhr21.00 Uhr22.00 Uhr23.00 Uhr
1LIVE Nieswandt
1LIVE Nieswandt: Elektronische Melodien aus Deutschland und dem Rest der Welt
1LIVE Nacht
Musik und Comedy für den Sektor bei Nacht
1LIVE mit Olli Briesch und dem Imhof
Unser 1LIVE-Kinomann hat Keira Knightley getroffen, Cybercrime - wie können wir uns schützen?, Wieso verdienen Männer mehr als Frauen?
1LIVE die Schorn-Show
Der Vormittag in 1LIVE
1LIVE mit Freddie und dem Sassenroth
Der Nachmittag in 1LIVE
1LIVE der Meyer
1LIVE der Meyer: Die Themen des Tages im Sektor
1LIVE Plan B
Der Abend in 1LIVE - im Zeichen der Popkultur
1LIVE Krimi
1LIVE Krimi: Der Thrill vor Mitternacht

Startseite WDR.de

1LIVE/WDR ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

© WDR 2014

Impressum