Skiplinks / Sprungmarken


On Air

Max von Malotki; Rechte:

Max von Malotki




Sie befinden sich hier:Link: WDR.deLink: 1LIVELink: MagazinLink: Ende der Romantik


Magazin | Sport

Ende der Romantik

Warum die Torlinien-Technologie dem Fußball schadet

Von Andreas Spinrath

Nach den erneuten Schiedsrichter-Schnitzern bei der EM 2012 entscheidet die FIFA jetzt über die umstrittene Torlinien-Technologie. Andreas Spinrath findet, dass die alten Herren dann auch direkt den Videobeweis, die Auszeit, die Hintergrundmusik und fünf zusätzliche Werbepausen einführen können - und damit dem Fußball jegliche Romantik nehmen. Denn fast nichts erzeugt solche Mythen wie die ewige Frage nach dem Drin oder Nicht-Drin.

Szene aus dem Spiel England gegen Deutschland, Rechte: dpa/Epa; Bearbeitung: WDRBild vergrößern

Ganz klar nicht drin. Oder?

Man könnte die Gegner der Torkamera hoffnungslose Romantiker nennen. Aber ist das denn etwas Schlechtes? Fußball ist schließlich schon immer ein Spiel, das von Emotionen, strittigen Szenen und der Wut auf angebliche Fehlentscheidungen lebt. Gerade die kleinen Unwägbarkeiten dieser riesigen Maschinerie machen den Reiz aus. Jeder Fan kann eine lange Liste von unberechtigten Platzverweisen, Schwalben und angeblichen Abseitstoren herunterrattern. Aber alle wissen: Mal hat man selber Glück, mal eben der Gegner. Das Wembleytor von 1966 brachte den Engländern den Weltmeistertitel im eigenen Land, 2010 in Südafrika sorgte der Fußballgott für Gerechtigkeit und flüsterte dem Schiedsrichter ein, dass Frank Lampards Gewaltschuss von der Latte NICHT hinter die Linie gesprungen sei. Und wer weiß was für eine Kompensation die Ukrainer in ihrem nächsten Spiel gegen England erhalten? Alles gleicht sich eben irgendwann aus – die Torkamera würde dieses alte, ungeschriebene Gesetz außer Kraft setzen.

Fair Play und Gerechtigkeit?

Es ist ja nichts Neues, dass die Züricher FIFA-Zentrale in regelmäßigen Abständen Dinge verlautbart, die die meisten Fußballfans zweifelhaft finden. Die beleibten Bürokratie-Diktatoren führen dann Dinge wie das Golden-Goal und zusätzliche Schiedsrichter ein oder vergeben Weltmeisterschaften in Staaten wie Katar. Diesmal soll es also die Torlinien-Technologie sein, die klar und deutlich beweist, ob der Ball hinter der Linie war oder nicht. Blatter & Co. schwadronieren von Fair Play und Gerechtigkeit. Doch eigentlich denken sie nur ans Geld.

Mehr Raum für Werbung

Wenn künftig eine Torkamera eingeführt werden sollte, wäre dies nur ein erster Schritt, um den Zuschauer an eine kurze Unterbrechung und zusätzliche Werbung zu gewöhnen. Diese Entwicklung wird weitere Blüten treiben. Es könnte folgendes Szenario drohen: "Nach nur drei Spots verkünden die von Adidas ausgerüsteten Schiris ihre Entscheidung nach dem Studium der von Sony-HD-Kameras aufgezeichneten Bilder auf ultraflachen Grundig-Bildschirmen. Wir sind gleich zurück!" Danach wäre der Weg frei für zweiminütige Auszeiten ("Während Joachim Löw den Spielern die nächsten Spielzüge erklärt, gehen wir kurz in die Werbung!"), gesponserte Hintergrundmusik im Stadion ("Wer will schon dieses Ultra-Pack singen hören? Jetzt kommt Rihanna!") oder weitere Videobeweise ("In wenigen Sekunden entscheidet der Schiri, ob es ein Foul war. Was soll die Strafe sein? Senden sie eine SMS mit ROT oder GELB an die eingeblendete Nummer."). Ekelhaft.

Langfristig gleichen sich Fehlentscheidungen aus

Fifa-Kongress in Zürich, Rechte: dpa/Della BellaBild vergrößern

Die Züricher FIFA-Zentrale verlautbart in regelmäßigen Abständen Dinge, die die meisten Fußballfans zweifelhaft finden."

Man könnte dies alles für Hirngespinste halten, für Wehklagen von Menschen, die nicht akzeptieren wollen, dass in einem Milliardengeschäft wie dem Fußball nun einmal kein Platz für fälschlich gegebene Tore sein kann. Die Torkamera, sagen die Befürworter, wird nur eingeführt, damit ein schlecht positionierter Linienrichter eine Mannschaft nicht den WM-Titel, den Aufstieg oder die Meisterschaft - und damit gewaltige Summen kosten kann. Man könnte die Spekulationen über Auszeiten oder weitere Videobeweise für unrealistische Panikmache halten. Aber diese Menschen haben in den letzten Jahren vielleicht auch kein Basketball- oder Footballspiel live im Fernsehen gesehen. Hier wird die Unterbrechung zum Hauptbestandteil der Übertragung, alle Spiele sind für die Werbeindustrie perfekt durchchoreografiert und dadurch zäh wie ein Sat1-FilmFilm, der Kommerz regiert. Das ist absurd und dem Sport nicht würdig. Da ärgere ich mich lieber ab und zu über ein irreguläres Tor. Schließlich gleichen die sich langfristig sowieso aus.

Was haltet ihr von der Torlinien-Technologie?

  • Gute Idee! Endlich keine Fehlentscheidungen mehr.
    57.2%
  • Schlechte Idee! Ich halte nichts von dieser Technik.
    34.5%
  • Mir egal. So viel würde sich ja auch nicht ändern.
    8.4%

Stand: 03.07.2012

Seite empfehlen:

Über Social Bookmarks

PLAYLIST AKTUELL

Playliste für 1Live
Uhrzeit Interpret und Titel
20:33 ZHU
Faded
20:31 July Talk
Guns & Ammunition
20:27 Chvrches
The mother we share

Player

Radiogerät; DPA

Webradio

Online 1LIVE hören. [1LIVE Player]

Channels und Podcasts


Ansgar Brinkmanns Kolumne in 1LIVE

Ansgar Brinkmann; dpa / bernd thissen

Der weiße Brasilianer

Bei anderen Sendern heißen die Fußball-Kolumnisten Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus oder Oliver Kahn... Die können mit vielen Worten wenig sagen? Brauchen wir nicht! [mehr]


Nerd-Blog

Netzwelt; Hoch Zwei/Philipp Szya

Dennis Horn bloggt

Ihr wollt abgefahrene Neuheiten aus dem Netz? Dann erfahrt ihr es auf unserem "Nerd-Blog". [mehr]


Sendungen

Jason Derulo; WDR/FUXIUS

Stars in 1LIVE

1LIVE holt die bekanntesten Künstler und die besten Newcomer ins Studio. Die Studiogäste im Überblick. [Studiogäste]


TAGESÜBERSICHT
00.00 Uhr01.00 Uhr02.00 Uhr03.00 Uhr04.00 Uhr05.00 Uhr06.00 Uhr07.00 Uhr08.00 Uhr09.00 Uhr10.00 Uhr11.00 Uhr12.00 Uhr13.00 Uhr14.00 Uhr15.00 Uhr16.00 Uhr17.00 Uhr18.00 Uhr19.00 Uhr20.00 Uhr21.00 Uhr22.00 Uhr23.00 Uhr
1LIVE Fiehe
1LIVE Fiehe: Freestylesendung mit Klaus Fiehe seit 22:00 Uhr
1LIVE Nacht
Musik und Comedy für den Sektor bei Nacht
1LIVE mit Tobi Schäfer und dem Bursche
Der 1LIVE Lovetrain nach Paris, der meteorologische Herbstanfang kommt zu spät, geplante Waffenlieferungen in den Irak
1LIVE mit Frau Heinrich
1LIVE Lovetrain nach Paris, öffentliches Teamtraining der WM-Spieler
1LIVE mit Freddie und dem Sassenroth
Heimfahr-Tipps im Bahnstreik, Duke Dumont im Konzert-Planungs-Stress, Hypnose und Therapie - ein Hypnotiseur zu Gast im Studio
1LIVE Elfer - Die Fußballshow
1LIVE Elfer - Die Fußballshow: Die interaktive Show zur Bundesliga mit dem 1LIVE Elfer-Team, Gästen und Eurer Meinung
1LIVE Plan B
Der Abend in 1LIVE - im Zeichen der Popkultur
1LIVE Reportage

Startseite WDR.de

1LIVE/WDR ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

© WDR 2014

Impressum