Skiplinks / Sprungmarken


On Air

Tobi Schäfer & Andreas Bursche; Rechte: WDR

Tobi Schäfer & Andreas Bursche

  • Webradio hören
  • Kontakt
  • Themen
    • Themen der Sendung: Europapremiere "Guardians of the Galaxy"
    • Sind Laserpointer wirklich Waffen?
    • Tag des Systemadministrators



Sie befinden sich hier:Link: WDR.deLink: 1LIVELink: MusikLink: Die goldene Generation


Musik | Extras

Die goldene Generation

Der besondere Jahrgang 1991

Von Jochen Schliemann

Als Nirvanas "Nevermind" vor genau 20 Jahren im Jahr 1991 erschien, war das eine Revolution. Michael Jackson wurde von Platz eins verdrängt, Rockstars durften fortan aussehen wie normale Menschen, das Ende der Show war endlich da, doch bei aller Feierei: Ein wenig überstrahlen Nirvana den Rest eines Jahres, das auch in vielerlei anderer musikalischer Hinsicht wichtig war.

Metallica, Rechte: MauritiusBild vergrößern

Bis 1991 zu sperrig für die Masse: Metallica

So wurden 1991 die Weichen gestellt für einige der heute größten Bands der Welt. Und damit sind nicht nur Seattle-Acts wie Nirvana, Pearl Jam oder Soundgarden bzw. Chris Cornell gemeint. Ebenfalls erschien das so genannte "schwarze Album", genauer gesagt "Metallica", das fünfte Album einer bis dato zwar bereits in ihrer Szene großen, aber eben auch progressiven, epischen Extrem-Band, die zu sperrig war für die breite Masse.

Ein Abend mit Lou Reed und Metallica

Erst mit "Metallica" machten Metallica Heavy Metal salonfähig. Sie suchten neue Wege und fanden harte aber schlüssige Songs, die jeder begreift. Wie "Enter Sandman" oder natürlich "Nothing Else Matters", eine der wenigen Balladen, die bis heute nicht nerven. Bis heute verkaufte sich die Platte weit über 20 Millionen Mal.

Auf ihrer dreijährigen Tour spielten Metallica unter anderem zusammen mit einer Rockband, die ebenfalls 1991 ihr üppigstes und, was keiner wissen konnte, letztes ernstzunehmendes Werk veröffentlichte. "Use Your Illusion" Teil 1 und 2 von Guns N' Roses erblickte die Welt. Für die im Hardrock beispiellose Kreativität auf diesen beiden Platten spricht auch der Umstand, dass die Band sich danach Stück für Stück auflöste und die Posse um den Nachfolger "Chinese Democracy" begann, das erst 17 Jahre später, 2008, veröffentlicht werden sollte – und maßlos enttäuschte.

"Losing My Religion": Ein schlichtes, trauriges Lied wird zum Welthit

Einen Wendepunkt in ihrer bis dato eher überschaubaren Karriere erfuhren 1991 auch R.E.M.. Die Band um Sänger Michael Stipe gab es bereits damals schon seit mehr als zehn Jahren, über lange Zeit hatte sie sich einen hervorragenden Ruf in der Indie-Szene erarbeitet. Doch dann, 1991, kam "Losing My Religion". Ein schlichtes, eigentlich recht trauriges Lied ohne wirklichen Refrain wurde zum Welthit. "Out Of Time" heißt das dazugehörige Album und bietet mit "Shiny Happy People" einen weiteren Song, den jeder kennt. Seit dieser Platte gehörten R.E.M., bis zu ihrer Auflösung dieses Jahr, zu den größten Bands der Gitarrenwelt.

Die Band Red Hot Chili Peppers, Rechte: InterfotoBild vergrößern

Die Chili Peppers entdeckten 1991 den Popsong.

In Los Angeles wurde derweil eine Platte aufgenommen, die eine weitere Band, die es schon länger gab und irgendwie ganz gut war, zu einer der bis heute eigenständigsten und besten machte: "Blood Sugar Sex Magik". Die Red Hot Chili Peppers wagten den Schritt aus dem Funk in Richtung Popsong und eroberten mit "Give It Away" und "Under The Bridge" den Planeten.

Mehr zu den Chili Peppers

Ebenso stellten die Smashing Pumpkins aus Chicago ihr Debütalbum "Gish" fertig. Und in Kalifornien veröffentlichte eine Combo namens Kyuss ihr erstes Album "Wretch", um das Genre des Wüstenrock zu definieren. Kopf der Band war ihr Gitarrist: Josh Homme, heute Queens-Of-The-Stone-Age­-Frontmann, Arctic-Monkeys-Produzent und bessere Hälfte von Dave Grohl, der wiederrum, ohne dass die beiden sich damals bereits kannten, gleichzeitig mit Nirvana durchstartete.

Nach dem Hype ist vor dem Hype: Britrock und TripHop folgen auf Grunge

Selbst der Hype, der nach Grunge kommen sollte, fand 1991 seine Anfänge. Während sich Oasis 1991 formierten, brachte eine kleine britische Band namens Blur ihr Debütalbum "Leisure" heraus. Damon Albarn ist heute Kopf der Gorillaz. Nur ein paar Kilometer weiter, im englischen Küstenort Portishead bei Bristol, veröffentlichen Massive Attack ihr Debüt "Blue Lines", welches als eines der innovativsten und grundlegendsten Elektronik-Alben aller Zeiten gilt und den Startschuss für TripHop und Künstler wie Portishead oder Tricky markierte.

Auch in Sachen HipHop tat sich einiges. So erschien mit "The Low End Theory" von A Tribe Called Quest eines der besten Alben dieses Genres. Auf der poppigen Seite erblickte Naughty By Natures Hit "OPP" das Licht der Welt, Cypress Hill veröffentlichten ihr Debüt-Album, mit "De La Soul Is Dead" erschien ein weiterer Meilenstein des Genres, und – auf keinen Fall zu vergessen – auch in Deutschland machte HipHop die ersten Schritte. Bereits 1991 erschien "Jetzt geht's ab", das Debütalbum von vier Spacken namens Die Fantastischen Vier - bestimmt nur ein Strohfeuer, oder? Und nicht zu vergessen: Selbst die vermeintlich größte Band der Welt überstand ihre größte Krise 1991 – in Berlin. U2 schrieben "Achtung Baby".

Stand: 13.12.2011

Seite empfehlen:

Über Social Bookmarks

PLAYLIST AKTUELL

Playliste für 1Live
Uhrzeit Interpret und Titel
08:40 Two Door Cinema Club
Sun
08:34 Seeed
Cherry Oh
08:26 Pitbull feat. Danny Mercer
Outta Nowhere


Verlosung

Casper, Xavier Naidoo und Placebo; dpa

Gewinnt Tickets!

Im August noch nichts vor? 1LIVE verlost Tickets für Konzerte im Sektor. Mit ein bisschen Glück könnt ihr schon bald Casper, Xavier Naidoo oder Placebo live erleben! Einfach das Formular ausfüllen und Daumen drücken! [mehr]


Magazin

1LIVE Sektorpass; WDR

1LIVE-Sektorpass

Nicht nur Cro, Stefan Raab und Ailton haben sich den Ball zugespielt und sind damit Teil des längsten Passspiels der Welt. Auch der Sektor hat mitgekickt. Wie lang das Passpiel geworden ist, seht ihr hier. [Sektorpass]

Mehr zur WM


Events

Collage Enio

Eine Nacht, Fünf Radiokonzerte

Mit exklusiven 1LIVE Radiokonzerten der Broilers, Jan Delay, Mando Diao, Mighty Oaks und George Ezra
haben wir bei 1LIVE Eine Nacht in Oberhausen gefeiert. Videos und Bilder gibt's in unserem Special. [Special]


Events

Festival-Publikum; wdr/imago

Der Festival-Sommer 2014

Für manche ist ein Festivalbesuch wie Urlaub. Festivals gibt's schließlich überall auf der Welt. Wir sagen euch, welche Highlights darunter sind, ob es noch Karten gibt, wie teuer sie sind, welche Acts auftreten und was sonst noch wichtig ist. [Festival-Special]

Mehr Festivals



Sendungen

1LIVE Kassettendeck; WDR/dpa/Lehtikuva

Hier spielt die Musik!

Es gibt Sendungen, in denen Musik die einzige Rolle spielt... [mehr]


TAGESÜBERSICHT
00.00 Uhr01.00 Uhr02.00 Uhr03.00 Uhr04.00 Uhr05.00 Uhr06.00 Uhr07.00 Uhr08.00 Uhr09.00 Uhr10.00 Uhr11.00 Uhr12.00 Uhr13.00 Uhr14.00 Uhr15.00 Uhr16.00 Uhr17.00 Uhr18.00 Uhr19.00 Uhr20.00 Uhr21.00 Uhr22.00 Uhr23.00 Uhr
1LIVE Curse
1LIVE Curse: DJ-Set
1LIVE Nacht
Musik und Comedy für den Sektor bei Nacht
1LIVE mit Tobi Schäfer und dem Bursche
Themen der Sendung: Europapremiere "Guardians of the Galaxy", Sind Laserpointer wirklich Waffen?, Tag des Systemadministrators
1LIVE die Schorn-Show
Themen der Sendung: Wie weit darf sich der Chef ins Privatleben einmischen?, Superheldenwoche: Welche Tiere haben Superhelden-Potential?, Interview mit OSZE-Beobachter in der Ukraine
1LIVE Beeck und Michaelsen
Der Nachmittag in 1LIVE
1LIVE mit Philipp Isterewicz
1LIVE mit Philipp Isterewicz: Die Themen des Tages im Sektor
1LIVE Klubbing
bis 01:00 Uhr

Startseite WDR.de

1LIVE/WDR ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

© WDR 2014

Impressum